Bündnis 90/DIE GRÜNEN lassen sich von Polizei informieren

  • Veröffentlicht am: 31. Juli 2017 - 9:50
Barsinghäuser GRÜNE informieren sich bei der Polizei

Bei einem Besuch des Polizeikommissariats Barsinghausen wurden Mitglieder von Bündnis 9o/DIE GRÜNEN vom Leiter, Achim Bense, und seinem Stellvertreter, Joachim Eickmeyer, über die Arbeit der knapp 50 Polizisten informiert.

Sie erfuhren, dass dort pro Jahr etwa 1.900 Straftaten und über 700 Unfälle bearbeitet werden. Dazu kommt eine große Zahl von Ordnungswidrigkeiten.  Die Zahl der Fälle bewegt sich im Schnitt der vergangenen Jahre; die Aufklärungsquote bewegt sich auf die 70%-Marke zu und liegt damit deutlich über dem Durchschnitt.

Gegenüber dem vergangenen Jahr ist die Zahl der Wohnungseinbrüche mit derzeit 13 zurückgegangen, aber auch diese Zahl muss am Jahresende im Vergleich mit den Vorjahren gesehen werden. Links- oder rechtsextremistisch motivierte Gewalttaten waren in diesem Jahr bisher nicht zu verzeichnen.

Bei häuslicher Gewalt (ca. 70 Fälle) verwies Joachim Eickmeyer darauf, dass diese Fälle an die Beratungs- und Interventionsstelle bei häuslicher Gewalt (BISS) gemeldet werden und die Opfer von dort unterstützt werden. Achim Bense lobte die Zusammenarbeit mit der Sparkasse in Fällen der Betrugsmasche "Enkeltrick"