Insektenvielfalt im Garten – GRÜNE unterwegs in Hohenbostel

  • Veröffentlicht am: 3. Juni 2016 - 16:40
Hummeln im Vorgarten

Am Samstag den 11. Juni um 14 Uhr besichtigen die Barsinghäuser GRÜNEN den Garten von Familie Prange, Am Vogelbrink 1 in Hohenbostel. In dem konventionell gepflegten Garten wird auf den Einsatz von Gift verzichtet. Durch zahlreiche Maßnahmen bietet der Garten hervorragende Lebensbedingungen für Solitärbienen, Ohrwürmer und andere nützliche Insekten. Interessenten sind zu der Besichtigung herzlich eingeladen.
Die Verwendung von Pestiziden auf privaten Grundstücken ist nach Ansicht der GRÜNEN fast immer vermeidbar. „Ein übertriebener Ordnungssinn ist jedenfalls keine ausreichende Begründung für einen Gifteinsatz“, so OV-Sprecherin Susanne Held. In Frankreich ist der Einsatz von Glyphosat, das in Deutschland in den meisten Baumärkten noch unter verschiedenen Markennamen erhältlich ist, aus guten Grund in Privatgärten verboten. Das Totalherbizid tötet nicht nur Pflanzen, sondern entzieht Insekten und Vögeln jede Nahrungsgrundlage. Auch bei der Pflanzenauswahl bieten viele Gärtnereien und Gartencenter gute Beratung, wenn man gezielt nach Gehölzen für Vogelschutzhecken und bienenfreundlichen Stauden fragt.