Thomas Lux: Schwächung der Innenstadt vermeiden: GRÜNE stellen Anfrage zur Parkgebühr im City-Center

  • Veröffentlicht am: 11. Oktober 2018 - 15:59
Thomas Lux

Das Grüne Ratsmitglied Thomas Lux hat sich Anfang Oktober mit einer Anfrage zur neuen Nutzungsgebühr auf dem Parkdeck im City-Center mit mehreren Fragen an die Stadtverwaltung gewendet.

Er befürchtet, dass Kundinnen und Kunden, die in Barsinghausen mit dem PKW in die Innenstadt fahren, die kostenpflichtigen Flächen meiden und damit auf andere – begrenzte – Parkflächen ausweichen, die in Barsinghausen kostenfrei zu Verfügung stehen. „Das könne auch dazu führen, dass ganz auf den Einkauf in Barsinghausen verzichtet werde“, schreibt er. Neben der Förderung von Einkaufsfahrten mit dem Fahrrad oder dem ÖPNV ist er der Auffassung, „dass wir in Rat und Verwaltung gemeinsam darauf hinwirken sollten, die Interessen der im innerstädtischen Einzelhandel tätigen Unternehmen und Beschäftigten zu stärken“. Er fragt unter anderem die Verwaltung, ob diese bereit sei, auf ein Entgegenkommen des Flächeneigentümers hinzuwirken, um zum Beispiel bis zu zwei Stunden oder an Markttagen kostenfrei parken zu können. Dies bejaht die Verwaltung. Lux bittet die Verwaltung, den Rat über das Ergebnis ihrer Bemühungen zeitnah zu informieren.

Aus grundsätzlichen Erwägungen wird von der Verwaltung empfohlen von einer Bezuschussung der Parkflächen aus städtischen Mitteln abzusehen, weil damit ein Präzedenzfall für andere private Parkflächen geschaffen werden würde.

Die Anfrage und Antworten der Stadtverwaltung hat Lux an den Stadtmarketingverein „Unser Barsinghausen“ mit der Bitte um Positionierung und dem Angebot des Gesprächs gesendet. Er finde es schade, dass seitens des Eigentümers der Flächen im Vorfeld nicht der Kontakt mit den gewerblichen Mietern des City Centers, dem Verein Unser Barsinghausen und der Stadt gesucht wurde. Nach wie halte er es für möglich, zu einer klugen Lösung zu kommen, die die Interessen aller Betroffenen berücksichtigt.