Mit Christian Meyer, Spitzenkandidat zur Landtagswahl: Klimaschutz, Boden- und Wohnungspolitik – Wie werden wir unabhängig von fossilen Energien und schaffen bezahlbaren Wohnraum?

Wahlkampf
öffentlich
16. Mai 2022 - 19:00

Die GRÜNEN laden für Montag, den 16. Mai um 19 Uhr zu einer Veranstaltung „Klimaschutz, Boden- und Wohnungspolitik – Wie werden wir unabhängig von fossilen Energien und schaffen bezahlbaren Wohnraum?“ in der Kulturfabrik Krawatte alle interessierten Bürgerinnen und Bürger ein. Der Spitzenkandidat von Bündnis 90 Die Grünen zur Landtagswahl am 9. Oktober, Christian Meyer, stellt die Kernpunkte der grünen Klimaschutz- und Wohnungsbaupolitik aus dem grünen Programmentwurf vor.

Christian Meyer betont: „Die Antwort auf Putins Angriffskrieg und die Erpressung mit Gas, Öl und Kohle muss der beschleunigte Ausbau der Erneuerbaren und eine Energiesparoffensive im Verkehrs- und Gebäudesektor sein. Die Menschen bezahlen aktuell mit sprunghaft gestiegenen Energie- und Benzinpreisen die Zeche dafür, dass SPD und CDU den Umstieg auf Erneuerbare Energien in den letzten Jahren verschleppt haben. Nun macht die GroKo in Niedersachsen genauso weiter und verharrt in fossilen Abhängigkeiten.“

In den vergangenen Jahren ist die Zahl der Sozialwohnungen in Niedersachsen auf einen historischen Tiefststand gesunken und das bei immer teureren Mietpreisen. Hier setzen sich die Grünen für eine Landeswohnungsgesellschaft ein, die gemeinsam mit den Kommunen bezahlbaren und klimaneutralen Wohnraum schafft. Nur eine aktive Liegenschaftspolitik gibt den Kommunen Handlungsspielräume, um unsere Städte grüner und gerechter werden zu lassen. Um die Wärmewende zu schaffen, bedarf es kommunaler Klimaschutzkonzepte, der Förderung beim Verzicht auf fossile Energieträger - also beim Austausch alter Öl- und Gasheizungen gegen Wärmepumpen, sowie quartiersübergreifende Versorgungssysteme.

„Wir Grüne werden sofort nach der Landtagswahl eine Solarpflicht wie in Baden-Württemberg schon im nächsten Jahr, eine Ausweitung der Windenergieflächen auf 2,5 Prozent der Landesfläche und umfangreiche Gebäudesanierungen für die Wärmewende mit deutlich weniger Heizenergie umsetzen“, so Christian Meyer.

Christian Meyer, der Mitglied im Parteirat der Bundes-Grünen ist, wird auch über die von der Bundesregierung beschlossenen und geplanten Maßnahmen für mehr Klimaschutz ganz aktuell berichten und steht selbstverständlich für Fragen und Diskussionen bereit.

Auch der grüne Direktkandidat im Wahlkreis 33 (Barsinghausen, Gehrden, Seelze) Jan Pfalzer wird an der Veranstaltung teilnehmen und  seine Ziele vorstellen.