GRÜNE Mitglieder mit Umweltsachbearbeiter Michael Barth in Hohenbostel
GRÜNE Mitglieder mit Umweltsachbearbeiter Michael Barth in Hohenbostel
22.09.18 20:09
Mehr Blühstreifen gefordert

Die Barsinghäuser Grünen haben sich vom städtischen Mitarbeiter Michael Barth über eine städtische Blühwiese oberhalb von Hohenbostel vor Ort informieren lassen.

GRÜNE besichtigen Zukunftswerkstatt Labora
17.07.18 13:25
Unterstützung für Finanzierung nach 2020

Über die Arbeit der Jugendwerkstatt Labora in der Hannoverschen Straße informierten sich am Montag Mitglieder des Ortsverbands von Bündnis ‘90/Die Grünen. Die Betriebsleiterin Daniela Möhlenbrock führte die Gäste durch die verschiedenen Arbeitsbereiche, wie den Wertstoffhof mit angeschlossener Werkstatt und dem Hauswirtschaftsbereich.

23.04.18 20:07

Wir haben dem Antrag der Stadtverwaltung auf eine Normenkontrollklage am Donnerstag aus verschiedenen Gründen nicht zugestimmt. Wir sehen nicht, dass die Regionsverwaltung „schwere Fehler“ bei der Abwägung begangen hat. Deshalb ist die Klage nach unserer Auffassung nicht erfolgversprechend und die damit verbundenen Kosten nicht vertretbar.

Windenergie
29.03.18 12:46
Interessen der Bürger und Naturschutz einbringen

Mitglieder der Grünen Ortsvorstände und Fraktionen aus Barsinghausen, Gehrden und Wennigsen bekennen sich zum Ausbau von erneuerbaren Energien in der Region Hannover und fordern die Bürger auf, ihre Interessen offensiv in das Genehmigungsverfahren für den geplanten Windpark zwischen Barsinghausen, Wennigsen und Gehrden einzubringen.

14.03.18 14:53
GRÜNE stellen Anfrage

Die Grünen begrüßen die Abschaffung der Elternbeiträge für Kindergartenplätze. Die Einführung der Beitragsfreiheit durch die GroKo in Niedersachsen lässt jedoch viele Fragen offen. Die Grünen befürchten, dass die Kommunen auf erheblichen Kosten sitzen bleiben, wenn ab dem kommenden Kindergartenjahr deutlich mehr Eltern einen Ganztagsplatz für ihre Kinder beanspruchen. Auch die Qualität der Betreuung wird nach Ansicht der Grünen zu wenig beachtet. Die grüne Ratsfrau Ulrike Westphal hat zu diesem Thema jetzt eine Anfrage an die Stadtverwaltung gestellt.

Seiten