Eines von über 50 im Jahr 2017 gebastelten Insektenhotels
01.03.18 13:46
Infostand zum Tag des Artenschutzes: Insektensterben stoppen

Angesichts des massiven Rückgangs an Insekten sowie von heimischen Tier- und Pflanzenarten ist es nach Meinung der GRÜNEN um den Artenschutz schlecht bestellt. So geht es beim Insektensterben nicht nur um einzelne, besonders anspruchsvolle Arten, sondern die Gesamtheit der Insekten geht dramatisch zurück. Noch sei es nicht zu spät, hier gegenzusteuern.

Mit einem Informationsstand in der Fußgängerzone weisen die Barsinghäuser Grünen am Samstag, den 3. März auf den Internationalen Tag des Artenschutzes hin. 

16.02.18 13:12
Naturschutz und Naherholung werden ad absurdum geführt

Bündnis 90/Die Grünen aus Barsinghausen teilen die Sorgen, die Anwohner im Nahbereich und im Bereich der Kernstadt oder auch Tierschützer seit Betriebsbeginn eines hannoverschen Schießsportvereins im Deisterrandbereich öffentlich äußern. Der OV-Sprecher Helmut Freitag hat die Fraktion der Grünen auf Regionsebene informiert und schildert in einem ausführlichen Schreiben die entstandenen Probleme. „Die Belastungen durch den Betrieb sind enorm. Im Siedlungsbereich nicht nur von Alt-Barsinghausen und im Landschaftsschutzgebiet Deister sind störende Knallgeräusche über Kilometer zu hören“, schreibt...

Abdulselam Dogan stellt sich vor
08.10.17 09:10
Video

Abdulselam Dogan, grüner Kandidat zur Landtagswahl im Wahlkreis 34 Barsinghausen, Gehrden, Seelze stellt sich und seine Schwerpunkte in einem kurzen Video vor.

Besichtigung im Rottkampweg
30.09.17 19:34
Ehrenamtliches Engagement hilft bei Integration

Aus 30 verschiedenen Staaten kommen die 269 Menschen die aus ihren Heimatländern geflüchtet sind und sich derzeit in Barsinghausen im Asylverfahren befinden. Der größteTeil stammt aus dem Irak, Afghanistan, Syrien und dem Iran.

Naturwald im Deister
Naturwald im Deister, oberhalb von Hohenbostel
26.09.17 17:33
Mehr Naturwald im Deister

Die Niedersächsische Landesregierung hat heute die Ausweitung der Naturwaldgebiete in Niedersachsen beschlossen.  Alleine im Großen Deister wächst die Naturwaldfläche von 49 auf 273 Hektar. „Wilde Wälder sind eine Wiege für den Artenschutz. Ich freue mich, dass es noch vor Ende der Wahlperiode gelungen ist, auch in der Region Hannover die zusätzlichen Flächen im Landeswald zu benennen, die sich künftig frei von menschlichen Eingriffen entwickeln können“, so MdL Maaret Westphely aus Hannover.

Seiten